Mittwoch, 5. Dezember 2012

Schwarzer Sesam, schwarze Schokolade und schwarze Beeren


Seit Anfang des Jahres veranstaltet der Blog Highfoodality sein Cookbook of Colors. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen regelmäßig daran teilzunehmen. Geschafft habe ich es eigentlich, bis auf einen missglückten Versuch nicht.

Jetzt ist schon Dezember und das letzte Mal wird dazu aufgerufen teilzunehmen. Schwarz soll es sein. Naja im anbrennen  lassen bin ich ja Klasse. Nein Spaß beiseite, Schwarz da klingelte etwas. Ganz unten in meiner Schublade "Nachkochen" schlummert ein Rezept von Ferran Adria mit schwarzem Sesam. Das geht auch ganz schnell. Denn der Kuchen kommt ganz einfach in die Mikrowelle.
Naja das Ergebnis ist zwar noch Verbesserungswürdig. Sprich man kann noch mehr Sesampaste nehmen, dann wird es schwärzer, meiner Ansicht würde aber der Geschmack leiden, denn es schmeckt schon sehr nach Sesam. Also wieder nicht so richtig schwarz aber fast, deswegen oben in Schwarzweiß  unten das Original unbearbeitet.





HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors


Rezept



Für die Kuchen
80g Sesampaste, schwarz
3 Eier
80g Zucker
1g Salz
20g Instant Mehl

Alle Zutaten gut mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe verrühren, durch ein Sieb geben und in einen Sahnesiphon füllen. Mit 2 Kapseln laden. Ein kleines Weckglas ca. 1/3 mit Teig füllen und sofort für 30 Sekunden in die Mikrowelle bei 800Watt stellen. Etwas abkühlen lassen und sofort aus dem Glas entfernen. Noch lauwarm servieren.

Dazu gibt es etwas Schokoladesauce die mit etwas Konbuessig (Ein Stück Konbu in Essig legen und ziehen lassen) verrührt wurde. Nur einen Hauch vom Essig soll zu schmecken sein. Auch hier habe ich die Schokolade 88%ige, ca.  40g, 30 Sekunden in der Mikrowelle geschmolzen und einen 1/2 Teelöffel Konbuessig untergerührt. Dann auf den Teller streichen.

Noch etwas Matchagel bereiten.
30g Zucker
5g Matcha
130g Wasser (weiches Wasser, am besten Volvic)
und Gellan hier gibt es unterschiedliche, bitte nach Herstellerangaben zusetzen und verarbeiten

Zucker und Matcha verrühren, dann mit dem Gellan  unter das kalte Wasser schlagen, Gellan zufügen und auf 70°C erhitzen und erkalten lassen. Mit dem Pürierstab kurz durchrühren und auch auf den Teller geben.
Mit Brombeeren dekorieren.


Edit:
Da einige Nachfragen zur schwarzen Sesampaste kamen.

Sesampaste kann man ganz einfach selber machen.
Die benötigte Menge Sesam in einen Mixer geben und so lange auf höchster Stufe mixen, bis es zur Paste geworden ist.  Ab und zu prüfen ob die Masse nicht zu warm wird, sollte das der Fall sein, einfach eine kleine Pause einlegen. Ein Stabmixer eignet sich nicht. Bei einigen Modellen muss man allerdings etwas mehr Sesam nehmen, damit die Messer den Sesam überhaupt packen können. Bei mir liegt die ideale Menge so bei 150g. Sollten noch zu viele grobe Körner darin sein, einfach durch ein Sieb streichen. Funktioniert mit weißem als auch mit schwarzem gleichermaßen.