Sonntag, 8. November 2009

Kürbiscremesuppe



Ich hatte ja versprochen die Rezepte von der Champagnerprobe einzustellen. Beginnen möchte ich mit dem gefühlten 1.500.001 Rezept Kürbiscremesuppe. Eigentlich ist es aber gar keine Cremesuppe da weder Creme noch Sahne oder gar fraiche hineinkommen. Als Alternative zum Feigenessig; einen sauren gewürfelten Apfel am Anfang mit zu den Zwiebeln geben.

Zutaten für 4 Personen

1 Hokaido ca. 1Kg gewürfelt
1 gr. Zwiebel
750ml Gemüsebrühe
Noilly Prat
Olivenöl
etwas mehr als ein Hauch von Curry, man darf ihn aber nicht durchschmecken
Salz und Piment d´espelete und etwas Feigenessig

Zubereitung

Die gewürfelten Kürbisstücke mit etwas Olivenöl in einer Auflaufform vermengen und unter dem Grill anbräunen und ausdämpfen lassen, mehrmals umrühren.
Zwiebel hacken und in Olivenöl anschwitzen. Mit Noilly Prat ablöschen und vollkommen verkochen lassen. Kürbisstücke zugeben und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Kurz aufkochen lassen und Pürieren, durch ein feine Sieb passieren. Mit dem Hauch von Curry, Salz, Piment d´espelete und etwas Feigenessig abschmecken, fertig.